Worauf sollte ich achten?

INFORMATION

In vielen Fällen besteht schon vor der Firmengründung ein persönlicher Kontakt zu einer Versicherung durch private Versicherungen oder auch durch das Umfeld im Bekanntenkreis.
Der persönliche Kontakt ist bereits eine gute Ausgangsbasis, jedoch sollte man sich im Vorfeld bereits schlau machen, was der Markt bietet. Auch wenn der persönliche Kontakt zum Versicherungsträger ein großer Vorteil sein kann, schadet es nicht Leistungen und Angebote anderer Versicherer unter die Lupe zu nehmen und zu vergleichen.

Ein besonderes Augenmerk sollte man bei der Wahl des passenden Versicherers auf die Betreuung legen. Das Fundament einer jeden erfolgreichen Zusammenarbeit und im Speziellen das einer Versicherungsbeziehung ist eine gute Vertrauensbasis. Immerhin geht es bei Flottenversicherungen um eine nicht zu unterschätzende Menge Geld und das möchte man natürlich in guten Händen wissen.

Was sollte eine Versicherungsagentur nachweisen können?

Knowhow und Erfahrung

Hat der Versicherer bereits Erfahrung mit der Versicherung von Flotten und haben diese geschäftlichen Beziehungen auch Beständigkeit?
Maßgeschneiderte Angebote

Eine 0815-Versicherung für Flotten gibt es nicht. Das perfekte Angebot muss ein auf die zu versichernde Flotte angepasste Lösung sein. Individuell nach Branche können verschiedenste Bedürfnisse des Versicherungsnehmers wichtig sein und so sollte man sich verschiedene Modelle von Versicherungsmöglichkeiten zeigen lassen.
Prompte Schadensregulierung


Bei diesem Thema trennt sich die Spreu vom Weizen. Der allgemeine Tenor der Versicherer wirbt mit rascher und unkomplizierter Unterstützung im Schadensfall. Was ist hier aber besonders wichtig? Zum Hörer greifen und den persönlichen Kontakt suchen ist bequem und einfach, jedoch die beste und schnellste Lösung?
Unsere Redaktion hat sich umgesehen und für uns entschieden, dass wir in einem Zeitalter leben, wo es bessere Möglichkeiten gibt Hilfe zu bekommen. Einige Versicherungen bieten ein Web-Portal an um sich in den ersten Momenten selbst zu helfen (Beispiel: Generali). Das Motto hier: Hilfe zur Selbsthilfe. Dies verspricht nicht nur örtliche Flexibilität, sondern auch einen 24h Rund um die Uhr Service. Alle wichtigen Infos sind in diesem Portal zu finden und sollte es doch mehr Unterstützung benötigen, ist der persönliche Versicherungsberater mit seinen Kontaktdaten dort zu finden.

Zukunfssicherheit

Neuer Versicherer oder doch eine am Markt etablierte Versicherungsgesellschaft?
Schwierig zu sagen – Planungs- und Zukunftssicherheit ist einer der wichtigsten Faktoren, wenn es um deinen Fuhrpark geht. Da wären wir wieder beim Thema Knowhow und Beständigkeit. Gute Information im Vorfeld wird dir später viele Mühen ersparen.

NEED

Was erwartest du dir von deinem künftigen Versicherer?
Wie groß ist deine Flotte – Welche Fahrzeuge möchte ich versichern?
Was möchte ich durch meine Versicherung abgedeckt haben?
Voll- oder Teilkasko?
Wie hoch darf der Selbstbehalt im Schadensfall sein?
Prävention – Wirken sich präventive Maßnahmen bzgl. Schadensentstehung im Betrieb auch auf das Angebot der Versicherung aus?

Diese Fragen solltest du dir gut überlegen, bevor du mit der ersten Versicherung in Kontakt trittst. So bist du gut vorbereitet, sparst Zeit und bekommst ein für dich passendes Angebot.

FLEXIBILITY

Es kann immer wieder vorkommen, dass dein Fuhrpark wächst und somit ein oder mehrere Fahrzeuge zu deiner Flotte dazukommen. So ist es besonders wichtig, dass diese Fahrzeuge jederzeit in deine Flottenversicherung aufgenommen werden können.
Weiters sollte auch im Schadensfall ein Fahrzeug einfach ersetzt werden und ein anderes an die Stelle des Vorgängers treten können. Flexibilität ist ein sehr wichtiger Punkt – sollte dein künftiger Versicherer diesen vertreten, bist du schon einmal sehr gut beraten, denn dies macht eine langfristige Zusammenarbeit meist relativ unkompliziert.

OVERVIEW

Den Überblick zu behalten ist oft gar nicht so einfach, gerade bei größeren Flotte kann die Policenverwaltung schnell zu einem bürokratischen Dschungel heranwachsen. Abhilfe verschafft hier eine sogenannte Sammelpolice.
Diese beinhalten Informationen über all deine Verträge und hilft dir den Überblick über deine Fuhrparkversicherung zu behalten.
Lass dich nicht von undurchsichtigen Kostenmodellen verunsichern und lege Wert darauf, deine Kosten im Überblick zu haben. Fixe Kosten pro Fahrzeug können dir dabei helfen.

Viele Flottenversicherer interessieren sich erst ab einer Flottengröße von >10 Fahrzeugen für eine vertragliche Bindung, einige jedoch haben bereits Angebote für Fuhrparks ab 3 Fahrzeuge.

Der prozentuale Anteil von KMUs (Klein- und Mittelunternehmen) in Deutschland und Österreich liegt bei über 99%. Das heißt auch die Angebote der Versicherer richten sich demnach an KMUs aus.

Prävention

Ein Thema, welches in unseren Recherchen ganz klar hervorstach.

Es gibt viele Maßnahmen, welche in Betrieben umsgesetzt werden können um Mitarbeiter umsichtigeren Umgang, u.A. im Straßenverkehr, näher zu bringen.

Egal welche dieser Maßnahmen in Firmen umgesetzt werden – sie sind extrem wichtig.

So lassen sich oftmals Versicherungprovisionen auf ein niedrigeres Niveau bringen. Der weitaus wichtigere Aspekt zum Thema PRO Prävention: Du sorgst für den Schutz der eigenen Mitarbeiter!
Im Schnitt sind tagtäglich über 40% der Fahrzeuge im Straßenverkehr aus beruflichen Gründen unterwegs. Präventions- Schulungen für Mitarbeitern zahlen sich also auf die eine oder andere Weise immer aus.


Gute Fahrt!

Mit INFO möchten wir dir einen Ratgeber auf den Weg geben, der dich bei der Suche nach dem passenden Versicherungspartner unterstützt.
AutoLogg

INFO