Diejenigen die Fahrtenbuch führen wissen wie zeitaufwendig es sein kann, alle Fahrten, Kilometerstände und Zeiten genau zu dokumentieren. Genau aus diesem Grund entscheiden sich immer mehr Firmenwagenfahrer für die digitale Variante.

Das digitale Fahrtenbuch – Einfacher geht Fahrtenbuch führen nicht

Möchte man sich Zeit sparen und das mühsame Schreiben eines Fahrtenbuches umgehen, ist ein elektronisches Fahrtenbuch genau das richtige. Alle Fahrten werden bereits vorausgefüllt und müssen, bei Geschäftsfahrten nur noch mit Zweck und Geschäftspartner versehen werden. Das erleichtert das Fahrtenbuch führen erheblich. Die genauesten Fahrtdaten bieten Fahrtenbücher die die Daten direkt vom Fahrzeug beziehen (Box die im Fahrzeug angesteckt wird) und ein integriertes GPS Modul besitzen.

Lohnender Umstieg

Eines der wesentlichsten Vorteile bei einem Umstieg von analog auf digital, neben beispielsweise einer perfekten Leserlichkeit, ist die Arbeitszeitersparnis. Mit einem elektronischen Fahrtenbuch können bis zu 80 % an Zeitaufwand gespart werden. Grund hierfür ist die starke Automatisierung. Alle Fahrten werden automatisch erfasst und mit Adressen bereits vorgetragen. Diese Arbeitszeitersparnis ist für viele Hauptgrund für einen Umstieg auf die einfachere elektronische Variante.